Abschlussfeier Winter 2021

In Zeiten von Homeschooling, Distanzunterricht und digitalen Konferenzen ist es in einem Schulhaus schon sehr still. Ohne Schülerinnen und Schüler fehlt auch an der BS I in Kempten das Leben und der Trubel, der einen Schulalltag in der Vergangenheit ausmachte. Umso mehr freute sich der Schulleiter der BS I, Herr OStD Hanns Deniffel, dass er die 21 besten Absolventinnen und Absolventen im Abschlussjahrgang Winter 2021 am 25.02.2021 zu einer kleine Abschlussfeier mit Zeugnisübergabe im Schulgebäude begrüßen durfte. Insgesamt wurden an der Berufsschule dieses Jahr 367 junge Facharbeiter in die Arbeitswelt entlassen. Davon wurden 251 in Industriebetrieben und 116 in Handwerksbetrieben ausgebildet.
Herr Deniffel gratulierte den jungen Menschen zu ihrem Berufsabschluss und bedankte sich nochmal bei der gesamten Schulfamilie und den verschiedenen Akteuren der beruflichen Bildung, die die angehenden Facharbeiter in der Ausbildung begleitet haben. Die Pandemie habe die Schule im Bereich der Digitalisierung ein gutes Stück weitergebracht. Ca. 40 Klassen werden an der BS I Kempten jeden Tag im Distanzunterricht mit MS-Teams unterrichtet. Dies sei nur möglich, da Lehrer, Auszubildende, Ausbilder, der Zweckverband und die Systembetreuer gut zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen würden. Herr Deniffel bedankte sich nochmal bei allen Beteiligten für das gute Gelingen des Homeschoolings.

„Die Digitalisierung muss den Menschen und nicht der Technik dienen“. Diesen Ratschlag gab Herr Deniffel den jungen Menschen mit auf den Weg. Sie sollten immer abwägen, welche Möglichkeiten der Digitalisierung genutzt werden und in welchen Situationen ein persönliches Gespräch und der direkte Austausch sinnvoller seien. Er wünschte den Absolventinnen und Absolventen viel Mut und Freude im Berufsalltag bei den neuen, unbekannten Aufgaben, die nun auf sie warten würden.

Für die angehenden Mechatroniker / Elektroniker hatte Herr Deniffel am Ende seiner Rede noch ein besonderes Angebot. Die an die BS I Kempten angegliederte Fachschule für Mechatroniktechnik bietet die Möglichkeit, sich in 3 Jahren zum Techniker für Mechatroniktechnik weiterzubilden. Im September startet wieder eine Teilzeitklasse. Dabei sind die Studierenden drei Tage im Betrieb und an zwei Wochentagen in der Schule.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden die Zeugnisse und Urkunden zusammen mit einem kleinen Präsent an die Preisträger übergeben.