Abschlussfeier Winter 2022

Bereits zum 4. Mal begrüßte der Schulleiter der BS I Kempten, Herr OStD Hanns Deniffel, am 17.02.2022 die 32 besten Absolventinnen und Absolventen des Prüfungsjahrganges Winter 2022 ganz ohne ihre Ausbilder und Familien, um ihnen zu ihrem Abschluss zu gratulieren und ihnen ihre Zeugnisse zu übergeben. Leider konnte auch in diesem Jahr keine große Feier mit allen 385 frisch gebackenen Facharbeitern stattfinden. Davon wurden 266 in Industriebetrieben und 116 in Handwerksbetrieben ausgebildet. Noch nie haben so viele Auszubildende ihre Duale Ausbildung abgeschlossen wie in diesem Jahr.

Herr Deniffel gratulierte den jungen Menschen zu ihrem Berufsabschluss und bedankte sich bei der gesamten Schulfamilie und den verschiedenen Akteuren der beruflichen Bildung, die die angehenden Facharbeiter während ihrer Ausbildung begleitet haben. Gerade in dieser herausfordernden Zeit sei es wesentlich, kooperativ und vertrauensvoll zusammenzuarbeiten. Auch die Unterstützung von Eltern und Freunden seien wichtig, hätten die Auszubildenden doch zwei Drittel ihrer Ausbildungszeit unter Pandemiebedingungen gemeistert und dennoch einen hervorragenden Berufsabschluss erlangt.

„Sind es im Grunde doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.“ Mit diesem Zitat von Wilhelm von Humboldt verband Herr Deniffel die Hoffnung, dass die Pandemiebedingungen zukünftig wieder mehr persönliche Kontakte zulassen und so das Miteinander gestärkt wird. Die letzten Jahre hätten gezeigt, dass die direkte Kommunikation, ein Lächeln ohne Maske oder ein fester Händedruck, für die Gesellschaft wichtig seien. Er wünschte den Absolventen zukünftig wieder mehr Gelegenheiten für diese so wichtige Art des Miteinanders. Des Weiteren sollten die jungen Facharbeiter sich mit Mut und Freude im Berufsalltag den neuen, unbekannten Aufgaben stellen.

Für die angehenden Mechatroniker / Elektroniker hatte Herr Deniffel am Ende seiner Rede noch ein besonderes Angebot. Die an die BS I Kempten angegliederte Fachschule für Mechatroniktechnik bietet die Möglichkeit, sich in zwei oder drei Jahren zum Techniker für Mechatroniktechnik weiterzubilden. Im Schuljahr 2022 / 2023 startet neben einer Teilzeitklasse (3 Jahre) auch wieder eine Vollzeitklasse (2 Jahre) an der Fachschule. Für die diesjährigen Absolventen ist die Teilzeitausbildung ein gutes Angebot, da hierfür eine halbjährige Facharbeitertätigkeit zur Aufnahme ausreicht. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten drei Tage im Betrieb und werden an zwei Tagen und eventuell einem zusätzlichen Abend an der Fachschule für Mechatroniktechnik beschult. Die Aufnahme in die Vollzeitklasse ist für die Absolventen des aktuellen Prüfungsjahrganges leider nicht möglich, da hierfür eine einjährige Facharbeitertätigkeit nachgewiesen werden muss.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden die Zeugnisse und Urkunden an die Preisträger übergeben.