Theaterworkshop an der BS I

Wie würde ich mich verhalten? Wie sehen mich andere? Traue ich mich das? In vielen Situationen ist man sich im Leben unsicher. Warum also nicht vorher so etwas mal trainieren?

In den Klassen JoA, BVJ und BO fand erneut ein Theaterprojekt unter professioneller Betreuung durch das Team der „Wendejacken“ und ihren Kooperationspartnern statt. Ziele waren u.a. Aufbau von Vertrauen, Sozialkompetenzen stärken, Entwicklungen von Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl und Selbstreflexion auf spielerische Art. Dass dabei auch das Gruppengefühl und der Gruppenzusammenhalt gesteigert wurde, ist selbstredend. Indem man einander zuhören und sich in jemanden hineinversetzen musste, wurde auch die Empathiefähigkeit trainiert, die im anstehenden Berufsleben sicherlich einen ganz wichtigen Teil ausmacht.
Mit kleinen Spielen anfangs bis zu Rollenspielen steigerten sich die Schüler in ihren schauspielerischen Fähigkeiten.

Mit Hilfe von Videoanalyse war dann der Schwerpunkt ein Vorstellungsgespräch, welches im Anschluss in der Kleingruppe besprochen wurde.

Waren die meisten Schüler anfangs noch recht skeptisch, so legte sich das bald und es wurde mit großem Eifer geschauspielert. „Hätte ich nicht gedacht!“, „Das hat voll Spaß gemacht!“ oder „Wann machen wir das wieder?“ waren einige der Stimmen bei der abschließenden Besprechung.

Ein herzlicher Dank geht an die Margaretha- und Josephinen-Stiftung, welche dieses Projekt großzügig mit 3600 Euro unterstützt hat.